Was sagen unsere Forscher

Dr. Salehi, Sahar

group leader

Als Nachwuchsleiterin bekomme ich am Lehrstuhl für Biomaterialien die Möglichkeit, meine eigene Forschungsgruppe zu etablieren, die sich auf die Biofabrikation und Gewebezüchtung von z.B. Hornhaut, Nerven und Skelettmuskulatur konzentriert. Ich freue mich über die vielfältigen Möglichkeiten einer breiten nationalen und internationalen Vernetzung und Zusammenarbeit in Bayreuth.

Koeck, Kim (M.Sc.)

graduate student

Ich begann meine Promotion am Lehrstuhl für Biomaterialien in den Arbeitsgruppen "Gradientenmaterialien" und "Faserverarbeitung", nachdem ich mein Studium der Biotechnologie und Verfahrenstechnik in Bayreuth abgeschlossen hatte. Für mich als Ingenieur gibt es tolle Möglichkeiten, meine Kenntnisse in diesem wissenschaftlichen Bereich zu erweitern, und gleichzeitig meine Fähigkeiten zur Bewältigung der täglichen Herausforderungen der Laborarbeit einzusetzen. Ich freue mich, Teil dieses interdisziplinären Teams zu sein.

Wang, Jia (M.Sc.)

graduate student

Als ich der Gruppe beitrat, war ich beeindruckt von dem gut organisierten Labor und dem hoch motivierten Arbeitsklima. Ich liebe es, jeden Tag ins Labor zu kommen, weil ich mag, was ich tue. Die offenen Gespräche mit meinen Mitarbeitern, egal ob in Seminaren oder anderswo, haben meinen Horizont erweitert und die Entwicklung meines Projekts gefördert. Ich schätze Prof. Scheibel als meinen Betreuer sehr und genieße den enormen Nutzen seiner exzellenten Betreuung bei der Themenauswahl, Beratung, Analyse der Ergebnisse, akademischer Präsentation und Schreibfähigkeit, die für meine zukünftige Karriere wertvoll sind.

Arias Jaramillo, Angela Maria (M.Sc.)

graduate student

Während meines Masterstudiums hatte ich die Möglichkeit, den Bereich Tissue Engineering kennenzulernen und verliebte mich direkt in das Thema. Da ich in der Wissenschaft bleiben wollte, entschied ich mich für eine Promotionsarbeit. Ich habe die Möglichkeit erhalten, am Lehrstuhl Biomaterialien mitzuarbeiten, und ich freue mich über diese Chance. Seitdem habe ich nicht nur mein Thema besser kennengelernt, sondern auch viele Aspekte der Biologie und Chemie durch den interdisziplinären Hintergrund der Mitglieder der Gruppe, von denen einige Freunde geworden sind.

Hopfe, Charlotte (M.Sc.)

graduate student

Als ich mich für eine Doktorandenstelle bewarb, hatte ich bereits eine Forschungs-idee im Sinn - ich wollte die faszinierenden mechanischen Eigenschaften von Spinnenseide in einem ökologischen und evolutionären Kontext verstehen. Ich empfinde großes Glück, dass ich am Lehrstuhl Biomaterialien aufgenommen wurde, wo ich die kreative Freiheit und gute Unterstützung erhalte, Ideen weiterzuentwickeln und die Forschung zu betreiben, die ich wirklich leidenschaftlich verfolge, einschließlich des Sammelns von Spinnen und Seiden auf Reisen ins Ausland. Dabei konnte ich durch die wertvolle Unterstützung von Prof. Scheibel sowie von Kollegen mit ihren Expertisen in verschiedenen Bereichen mein Projekt und meine Vision erweitern.

Neubauer, Vanessa (M.Sc.)

graduate student

Der interdisziplinäre Hintergrund unserer Gruppe gefällt mir sehr gut: Mit Biologen, Biochemikern, Chemikern und Ingenieuren als Kollegen können Forschungsthemen auf kurzem Weg diskutiert werden. Das macht das Finden von Antworten auf komplexe Probleme einfacher und unterhaltsamer.

Dr. Miranda Mena, Joaquin

post doc

Ich bin ein theoretischer Physiker und mein Forschungsgebiet ist die Multiskalen-physik von Materialien vom atomaren Bereich über den Nanobereich bis hin zum Mikrometerbereich. Seit ich am Lehrstuhl Biomaterialien bin, staune ich über die Fähigkeit der verschiedenen Mitglieder, alle unterschiedlichen Wissensebenen in die Laborarbeit zu integrieren und Materialien mit den richtigen Eigenschaften zu entwickeln. Ich bin sehr dankbar für den positiven Einfluss ihrer Forschung auf mich, da er mir hilft, mein Engagement für eine bodenständige Untersuchung zu verstärken, insbesondere in Bezug auf bioinspirierte Materialien.

Dr. Strassburg, Stephen

post doc

Ich bin Polymerwissenschaftler und Ingenieur und promovierte kürzlich in den USA. Ich war mir nicht sicher, wie der Wechsel von einer kleinen Gruppe in eine viel größere (und in ein anderes Land) funktionieren würde, aber ich bin angenehm überrascht, wie schnell mich alle begrüßten und mich in der AG aufnahmen. Seitdem ich beim Lehrstuhl Biomaterialien bin genieße ich die multikulturellen und multidisziplinären Aspekte der Gruppe.

Dr. Gruhn, Thomas

group leader

Am Lehrstuhl Biomaterialien beschäftige ich mich mit Computersimulationen. Damit lassen sich die experimentellen Untersuchungen gut ergänzen. Es ist der Austausch zwischen den Mitarbeitern, die ganz verschiedene Kenntnisse mitbringen, der zu der guten und kreativen Arbeitsatmosphäre führt.

Dr. Kumari, Sushma

post doc

Dr. Salehi, Sahar

group leader

Als Nachwuchsleiterin bekomme ich am Lehrstuhl für Biomaterialien die Möglichkeit, meine eigene Forschungsgruppe zu etablieren, die sich auf die Biofabrikation und Gewebezüchtung von z.B. Hornhaut, Nerven und Skelettmuskulatur konzentriert. Ich freue mich über die vielfältigen Möglichkeiten einer breiten nationalen und internationalen Vernetzung und Zusammenarbeit in Bayreuth.

Prof. Scheibel Kennenlernen

Universitätsprofessor Dr. Thomas Scheibel ist Inhaber des Lehrstuhls für Biomaterialien an der Universität Bayreuth. Seit 2016 ist er zudem Vizepräsident für Internationalisierung, Chancengleichheit und Diversity an der Universität Bayreuth.

Er erhielt sein Diplom in Biochemie und seinen Dr. rer. nat. von der Universität Regensburg, und seine Habilitation von der Technischen Universität München. Er war ein Postdoc Stipendiat der Kemper Foundation und der DFG an der University of Chicago, USA.

Im Jahr 2004 erhielt er den Junior Scientist Award des Kompetenzzentrums für Neue Materialien und im Jahr 2005 den Communicator Award der Promega GmbH”. Er gewann u.a. 2006 den Bionik Preis des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) und 2007 den “Innovation aus der Natur-Wettbewerb” des BMBF. Er ist einer der 10 Empfänger des Innovations-Anerkennungspreises des Bayerischen Ministerpräsidenten im Jahr 2006, erhielt 2007 die Heinz-Maier-Leibnitz Medaille, 2008 den Karl-Heinz-Beckurts-Preis und 2013 den Dechema-Preis der Max-Buchner-Stiftung. Seit 2014 ist er Mitglied der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften (acatec).

 

CV_Thomas Scheibel 06_2019 deu_kurz

unsere forschungsgruppen

cancel
Back to Top

Icons made by Freepik from www.flaticon.com is licensed by CC 3.0 BY